Feuchtigkeits-Mängel

Häufig sind feuchte Flächen auf Wänden oder Decken, womöglich noch gepaart mit Schimmelbefall, der Grund für Auseinandersetzungen zwischen Mietern und Vermietern. Schuldzuweisungen kommen von beiden Seiten. Am Ende wird die Miete gekürzt und die Nerven liegen blank.
Als Sachverständiger ist es meine Aufgabe, die Ursache der Durchfeuchtungen zu ermitteln und Sanierungsvorschläge zu erarbeiten.


Mit den mir zur Verfügung stehenden professionellen Feuchtemessgeräten stelle ich fest, ob es sich um Oberflächen- oder Tiefenfeuchte handelt.           
                                                                                      
 
 
Das ideale Hilfsmittel für die Ursachenfeststellung von Feuchtigkeits-Mängeln ist die Messtechnik der Rastermessung.
Eine Rastermesung gibt Aufschluss über die Lage und die Intensität der Durchfeuchtungen.
Die farbige Darstellung hilft bei der Ortung von nutzer- oder konstruktionsbedingten Schwachstellen.
Die in dem Diagramm in der Farbe Blau dargestellten Bereiche sind als feucht bis nass zu bewerten.
 
 
 
Oberflächenfeuchte ist ein Indiz für falsches Heizen und Lüften, Tiefenfeuchte für einen Mangel am Gebäude.